Xerox Iridesse Production Press – mehr als CMYK

Veröffentlicht am: 09.05.2018

Eindrucksvolle CMYK Ergebnisse, intensive Metallic-Töne und irisierende Spezialeffekte können in nur einem einzigen Durchgang gedruckt werden.

Die Xerox Iridesse Production Press ist ein Farbproduktionsdrucksystem mit sechs Farbstationen, das den Vierfarbdruck mit bis zu zwei Specialty Dry Inks in einem Druckvorgang kombiniert. Es kann Gold oder Silber, CMYK und Clear in einem einzigen Verarbeitungsvorgang drucken. Mit den neuen Farbmanagement- und Automatisierungsfunktionen verschafft Xerox Druckdienstleistern im wachsenden Digitaldruckmarkt für Veredelung einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Viele Prozesse werden überflüssig, die üblicherweise mit dem Druck von Spezialeffekten verbunden sind. Dies führt zu Kapazitätssteigerungen und erhöht die Gewinnspannen der Kunden. Keypoint Intelligence-InfoTrends zufolge führen digitale Veredelungen zu einem schnellen Return of Invest (ROI); Gewinnmargen zwischen 50 bis 400 Prozent sind möglich.
Durch zwei zusätzliche Farbstationen können Druckdienstleister Anwendungen mit Spot-Farben, Metallic- und Mixed-Metallic-Effekten sowie besonderen Dekorationselementen kreieren. Specialty Dry Ink in Gold und Silber können alleine oder als Schicht unter oder über CMYK gedruckt werden, um irisierende Farbtöne zu erschaffen. Ein zusätzlicher Auftrag von Clear Dry Ink kann eingesetzt werden, um den Drucken mehr Dimensionen oder Struktur zu verleihen.
Mit den vorinstallierten Workflows von Xerox FreeFlow Core können Druckdienstleister zudem automatisch und selektiv Texte und Grafiken für den Gold- oder Silberdruck anpassen, ohne das Ausgangsdokument editieren zu müssen. Mit dem High-Definition-Emulsion-Aggregate-Toner (HD EA) sorgt Xerox für eine optimale Partikelgröße, um matte, gleichmäßige Farbtöne und feine Details in gleichbleibender Qualität zu produzieren. Der Xerox EX-P 6 Print Server von Fiery ermöglicht mit modernsten RIP-Leistungsmerkmalen und Farbmanagement-Werkzeugen, Workflows für Metallic-Anwendungen einzurichten. Zwei zusätzlich Großraum-Doppelbehälter sowie eine Zusatzzufuhr und Zuschießeinheit geben Kunden die Möglichkeit, bis zu acht verschiedene Substrate in einem Auftrag zu verwenden und bis zu 12.500 Bögen unterbrechungsfrei zu bedrucken. Eine Vielzahl von Endverarbeitungsoptionen ist ebenfalls verfügbar, etwa das neue Xerox Rill- und Zwei-Seiten-Beschnittmodul, das in Verbindung mit dem Xerox Production Ready Booklet Maker Finisher und dem Xerox-SquareFold-Trimmer-Modul für ein professionelles und hochwertiges Aussehen von Broschüren sorgt. Mit Druckgeschwindigkeiten von bis zu 120 Seiten pro Minute kann das Drucksystem Substrate von 52 bis 400 Gramm pro Quadratmeter verarbeiten.
Die Xerox Iridesse Production Press ist ab sofort verfügbar.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt