Roland DG erweitert VersaUV-Serie

Veröffentlicht am: 25.01.2016

Mit dem LEF-300 erweitert Roland DG seine VersaUV-Serie mit einem weiteren UV LED-Flachbettdrucker. Mit dem größeren und schnelleren LEF-300 können Kunden jetzt eine noch höhere Produktivität erzielen.

 

Die produktionssteigernden Funktionen des LEF-300 umfassen einen vergrößerten Druckbereich von 770 Millimeter Breite und 330 Millimeter Länge, was im Vergleich zum Vorgängermodell einer Vergrößerung von 50 Prozent entspricht und die Aufnahme von Objekten von bis zu 100 Millimeter Höhe und acht Kilogramm Gewicht ermöglicht. Mit vier Druckköpfen und zwei UV LED-Lampen erlaubt der LEF-300 ein bidirektionales Drucken und ist somit um etwa 60 Prozent (in einer CMYK Tintenkonfiguration) schneller als der LEF-20. Darüber hinaus wurde die Anzahl der weißen und transparenten (Lack) Tintendüsen für schnelleres Drucken, erhöhte Dichte und Deckkraft und den schnellen Aufbau von mehreren Schichten für strukturierte Effekte verdoppelt.

Der LEF-300 ist mit der Roland VersaWorks Dual-RIP-Software ausgestattet. Die Funktion „Special Colour Plate Generation” erlaubt die Erstellung von weißen oder glänzenden Details von Druckkunstwerken und die „Maintain Clipped Position“-Funktion erhält die genaue Repositionierung der beschnittenen Bilder.

Um beständige Druckergebnisse von Premiumqualität zu gewährleisten und das Schrumpfen von Dünnfilmmaterialien bei der Aushärtung zu verhindern, verwendet der Flachbettdrucker ECO-UV-Druckfarbe in CMYK, weiß und transparent (Lack). Für maximale Kosten- und Zeiteffizienz können Kunden die 500cc Tintenkartuschen wählen (weiße Tinte ist nur in 220 cc-Kartuschen verfügbar).

Bedruckt werden können eine Vielzahl von Trägermaterialien, einschließlich Acryl, Holz, Pappe, Kunststoff, Metall, Glas sowie Stoffe und weiche Materialien wie Leder und Kunstleder. Mit dem Vakuumsaugtisch lassen sich dünne und weiche Materialien leicht in Position halten. Mit dem Gerät lassen sich eine Vielzahl von Gegenständen direkt bedrucken, darunter auch Kugelschreiber, Handyhüllen, individuelle Werbematerialien, Schilder, personalisierte Auszeichnungen, Geschenke, Industriegüter, Prototypen und vieles mehr.

Die Funktionen des LEF-300 unterstützen Eingangs-/Ausgangsverbindungen, die den Anschluss externer Geräte, wie Warnleuchten und den automatischen Austausch von Vorrichtungen unterstützen. Um die Genauigkeit und Qualität des Drucks auch bei langen Produktionsläufen beizubehalten, ist der Drucker mit Präzisionsteilen ausgestattet, die die Empfindlichkeit gegenüber Temperatur- oder Feuchtigkeitsänderungen verringern.

Um die Sicherheit der Benutzer sowie die Druckqualität zu gewährleisten, wurden die beweglichen Teile vollständig ummantelt. Die Abdeckung verhindert das Eindringen von Staub in den Druckbereich, hält das UV LED-Licht im Inneren und erlaubt die Verwendung des Geräts in jeder geschäftigen Druckerei sowie in industrieller oder Einzelhandelsumgebung.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt