Professioneller Schwarzweißdruck mit dem neuen bizhub PRO 958

Veröffentlicht am: 21.07.2016

Geringerer Platzbedarf und höhere Flexibilität – Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH, marktführender Anbieter im Bereich des Produktionsdrucks, ermöglicht mit dem neuen bizhub PRO 958 höchste Produktivität und extrem schnellen Durchlauf. Der jüngste Neuzugang beim Produktionsdruckportfolio ist der Nachfolger des bizhub PRO 754e. Das neue System eignet sich ideal für Hausdruckereien, Digitaldruckdienstleister sowie Einsteiger im Bereich Produktionsdruck, da es hohe Skalierbarkeit mit einem erschwinglichen Preis und hoher Lebensdauer vereint. Der bizhub PRO 958 ist mit Juli 2016 erhältlich.

 

Der neue Farbduplexscanner hat eine Kapazität von 300 Blatt und scannt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 240 ipm. Bei einer Druckauflösung von 1.200 x 1.200 dpi und einem Stapelblatteinzug zur Erhöhung der Medienflexibilität profitieren Kunden von herausragender Ausgabequalität. Mit einer Kapazität von bis zu 150 Blatt ermöglicht der Stapelblatteinzug sogar internen Bannerdruck. Die maximale Papierkapazität des bizhub PRO 958 beträgt 6.650 Blatt.

Die hohe Skalierbarkeit des Systems wird durch Technologien wie Konica Minoltas eigene OpenAPl-Schnittstelle sowie IWS- und NFC-Authentifizierung erreicht. So können Kunden – ohne Einbußen bei der Sicherheit oder Funktionsvielfalt – die Anforderungen moderner Büroumgebungen und komplexer Arbeitsabläufe erfüllen. Der bizhub PRO 958 ist sogar um bis zu 20 Seiten pro Minute schneller als seine Vorgängermodelle und druckt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 95 Seiten pro Minute. Er bietet einen großen Funktionsumfang für die optimale Druckerfahrung, einschließlich mehrerer automatischer Endverarbeitungsoptionen.

„Konica Minolta ist für Innovationsgeist und Kundenorientierung bekannt. Der bizhub PRO 958 ist Konica Minoltas Antwort auf die Nachfrage nach erschwinglichen, aber leistungsfähigen Digitaldrucksystemen für Hausdruckereien. Er ermöglicht auch die Einbindung kompletter Scan-Workflows oder Authentifizierungslösungen an Schulen oder Universitäten", meint Peter Karasegh, Product Manager Production Printing bei Konica Minolta.

 

Professioneller Druck für moderne Arbeitsumgebungen

Ein weiteres Highlight ist die Unterstützung zahlreicher Drittanbieter-Anwendungen wie YSoft SafeQ oder Nuance eCopy Sharescan dank OpenAPl-Schnittstelle. Damit wird die problemlose Einbindung des Drucksystems in bestehende Arbeitsabläufe und Strukturen ermöglicht. Sowohl die Benutzeroberfläche am Touchscreen als auch die Druckertreiber sind einfach zu nutzen und erhöhen den Bedienkomfort des Systems.

Außerdem können Kunden zwischen verschiedenen Endverarbeitungsoptionen wählen: 100-Blatt-Heftung, Broschürenerstellung, Z-Falz oder auch Zuschießung. Die optionale Z-Falz-Einheit ist jetzt in den Finisher integriert, wodurch sich der Platzbedarf verringert. Kunden haben auch die Möglichkeit, das optionale aufrechte Bedienfeld hinzuzufügen. Dieses Bedienfeld erhöht den Bedienkomfort am System. Insgesamt gewährleisten alle genannten Funktionen hohe Produktivität und einen extrem hohen Durchsatz.

 

 

Foto: Der bizhub PRO 958 ist der jüngste Neuzugang im Produktionsdruckportfolio von Konica Minolta. © Konica Minolta

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt