Neuer Senosoft-WB-Mattlack mit haptischem Erlebnis

Veröffentlicht am: 15.03.2013

Der Senosoft-WB-Mattlack der Weilburger Graphics GmbH weist nun nicht nur einen deutlich höheren fühlbaren „Samteffekt“ auf, sondern bringt auch noch Eigenschaften und Werte mit, die Designerherzen höher schlagen lassen werden.

 

Der Senosoft-WB-Mattlack erreicht Glanzwerte von unter 10 Glanzpunkten, was ihn optisch stark von anderen Mattlacken unterscheidet. Trotz der extrem weichen und samtigen Oberfläche ist er auch heißfolienprägbar und mit UV-Flexo- und UV-Siebdrucklacken überlackierbar. Die Kratzfestigkeit konnte erhöht werden und erreicht für Mattlacke sehr gute Werte. Durch die gleichzeitige Blocksicherheit sind somit auch der beidseitige Einsatz dieses Lackes sowie nahezu alle Weiterverarbeitungsschritte möglich.

Durch Zugabe spezieller Härter-Additive kann er auch auf OPP-Glanzfolie oder met/PET-kaschiertem Karton eingesetzt werden. Eine Erhöhung der Chemikalienbeständigkeit ist hierüber ebenfalls möglich.

Die Ergiebigkeit dieses Lackes ist durch das Zusammenspiel aus hoher Konzentration an Softpigment und geringer Applikationsmenge (ca. 9 Kubikzentimeter pro Quadratmeter) sehr hoch, was sich wiederum auf die Wirtschaftlichkeit auch bei großen Auflagen positiv auswirkt.

Arno Dürr, Verkaufsleiter bei Weilburger Graphics GmbH zu der neuen Rezeptur: „Nicht nur der großartige haptische Effekt dieses Lackes – welcher je nach Einsatz entweder an eine Aprikosenhaut oder eine Gummiente erinnert – sondern auch die enorme Vielfältigkeit an Einsatzgebieten, machen diesen zu einem echten Highlight in unserem Sortiment. Über ein unabhängiges Institut lassen wir derzeit auch die Eignung dieses Lackes für den Einsatz in der Lebensmittelverpackung überprüfen.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt