Merck bringt Bronze Effektpigment auf den Markt

Veröffentlicht am: 30.11.2015

Mit Miraval Cosmic Bronze steht ein neues Farbpigment von Merck ab sofort zur Verfügung. Sein kraftvoller Farbton ist von intensiver Brillanz. Wie Miraval Cosmic Gold, dem ersten Pigment in der Serie für kosmische Stylings, entfaltet Miraval Cosmic Bronze seine starke Deckkraft und hohe Farbintensität schon in kleinen Mengen und macht damit attraktives Produktdesign mit innovativen Bronze-Effekten möglich. In der Anwendung eröffnet das Spiel mit Pigmentkonzentrationen eine Vielfalt an Farbnuancen.

Miraval Cosmic Bronze besteht wie sämtliche Miraval-Pigmente aus synthetischem Calcium-Aluminium-Borosilikat. Die hauchfeinen Komponenten sind mit mehreren Metalloxiden beschichtet und verleihen dem Pigment sein besonderes Strahlen. Vor allem auf dunklem Hintergrund entfaltet es seine kosmische Schönheit.

Das Farbpigment eignet sich für Kunststoffanwendungen wie Extrusion, Extrusionsblasformen, Flachfolienextrusion oder Spritzgießen sowie für zahlreiche Druckverfahren wie Flexo-, Sieb-, Tiefdruck und Überdrucklackierung. Der Neuling in der Miraval Cosmic-Serie entspricht den gängigen Regularien für Lebensmittelverpackungen. Er harmoniert zudem mit seinem koloristischen Pendant „Ronastar Copper Jewel“ aus dem Effektpigment-Portfolio von Merck für die Kosmetikindustrie und ähnelt lebensmittelzugelassenen Bronzetönen aus der Candurin-Pigmentserie.

2016 wird Miraval Cosmic Silver auf dem Markt erwartet, das Produkten mit kräftigen Silbertönen einen glanzvollen Auftritt verleiht.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt