Heidelberg auf der FachPack 2012

Veröffentlicht am: 28.08.2012

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellt auf der diesjährigen FachPack (25. bis 27. September) in Nürnberg Lösungen für den digitalen Verpackungsdruck vor.  Für den digitalen Vollfarbdruck von Etiketten wird das modulare Digitaldrucksystem Linoprint L gezeigt.

 

Hierbei handelt es sich um ein Inkjet-Drop-on-Demand-System für den wirtschaftlichen Druck kleiner bis mittlerer Etiketten- und Folien-Auflagen sowie Anwendungen mit variablen Inhalten. Das System erfüllt dabei auch die strengen Richtlinien zur Qualitätssicherung von pharmazeutischen Produktionsabläufen und -umgebungen. Anwendern bietet sich damit auch eine Lösung, mit der Applikationen wie Smart Labels, Sicherheitsdruck oder nachverfolgbare Etiketten realisieren lassen.

„Der digitale Verpackungsdruck ist ein wichtiges Wachstumssegment innerhalb unserer Branche und bietet Verpackungsproduzenten zusätzliches Geschäftspotenzial. Mit den Linoprint-Lösungen sind wir in der Lage, die hohen Qualitätsanforderungen an integrierte Drucklösungen für Verpackungslinien zuverlässig zu bedienen“, so Dr. Christian Compera, Leiter des Geschäftsbereichs Digitaldruck bei Heidelberg.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt