Acrobat XI mit neuen Features

Veröffentlicht am: 09.10.2012

 

Adobe kündigte an, dass Acrobat XI Pro, Acrobat XI Standard, Adobe Reader XI sowie die integrierten Dokumenten-Services AdobeFormsCentral und Adobe EchoSign künftig mit Cloud Services verfügbar sein werden.

Die industrieweite PDF-Standardsoftware bietet jetzt die Möglichkeit zur vollständigen PDF-Editierung, den Export in Microsoft PowerPoint sowie Touch-Funktionen auf Tablets. Neu integrierte Online-Dienste umfassen ein hochentwickeltes Web Contracting mit Adobe EchoSign sowie die Formularerstellung, Datensammlung und –analyse mit Adobe FormsCentral. Acrobat XI unterstützt zudem IT-Abteilungen durch die nahtlose Integration mit Microsoft Office und SharePoint. Die einfache Bereitstellung und Anwendungsvirtualisierung sowie die Applikationssicherheit helfen dabei, die Gesamtkosten niedrig zu halten und einen soliden Return on Investment (ROI) zu erzielen.

 

Neue Funktionen in Acrobat XI

Mit den neuen Funktionen von Adobe Acrobat XI können professionelle Anwender jetzt:

  • PDF-Dateien editieren;
  • Ausgewählte Inhalte und verschiedene Dokumente in einem einzigen PDF-Dokument neu anordnen und zusammenfügen, ohne die Ursprungsdatei zu verändern;
  • Freigaben für Dokumente oder Verträge im Web mithilfe des integrierten elektronischen Signaturservices in Adobe EchoSign erhalten;
  • Die Formularerstellung, -verteilung sowie die Analyse der Ergebnisse mithilfe der in Acrobat XI enthaltenen Adobe FormsCentral Desktop-App vereinfachen;
  • PDF-Dokumente auf Tablets und Smartphones bearbeiten;
  • PDF-Dokumente als PowerPoint-, Word- oder Excel-Dateien abspeichern und Abschnitte oder komplette PDFDateien komplett als Microsoft Office-Dokumente und Webseiten weiter verwenden, ohne den Text neu eingeben zu müssen;
  • Alle PDF-Dateien aus Microsoft PowerPoint, Word und Excel noch besser vor unerwünschten Zugriffen, Änderungen und unberechtigtem Kopieren oder Ausdrucken schützen;
  • Mit der neuen Funktion „Barrierefrei machen“ sowie dem verbesserten Prüfwerkzeug für barrierefreie PDF-Dokumente die PDF/UA und WCAG 2.0 Standards für Barrierefreiheit einhalten;

 

IT Professionals profitieren von folgenden neuen Features und Möglichkeiten:

  • Bereitstellung von Acrobat XI und Reader XI als zentral verwaltete, virtuelle Applikation mit Touch-Funktionalitäten sowie neuem Support für Microsoft App-V für Adobe Reader und Citrix XenApp als performante Virtualisierungslösung für Adobe Acrobat und Adobe Reader.
  • Die nahtlose Integration von Adobe Acrobat XI mit Microsoft Office und Microsoft SharePoint ermöglicht es Anwendern, ihre PDFs noch besser in einer Office- oder SharePoint-Umgebung zu nutzen.
  • Optimierte Implementierung und Wartung mit Hilfe von kostenlosen Adobe Tools für die einfache Konfiguration nd Installation sowie erweiterter Support für Microsoft SCCM/SCUP, Microsoft GPO Templates und Apple Remote Desktop.
  • Die industrieweit führende Sicherheitstechnologie hilft dabei, Risiken zu minimieren sowie Systeme und Daten zu schützen. Zusätzlich zu dem Adobe PDF Whitelist-Framework ist die selektive Aktivierung von JavaScript sowohl für Windows als auch für Mac OS möglich. Mithilfe des Aktionsassistenten (Action Wizard) die mehrstufige PDF-Erstellung und notwendige Sicherheitsmaßnahmen schnell und einfach auf die Geräte der User bringen, um so ein einheitliches unternehmensweites Vorgehen zu gewährleisten.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt