Kapazitätskürzungen im September

Veröffentlicht am: 22.05.2013

Die von Holmen Paper bereits angekündigte Abschaltung der PM 3 in der Papierfabrik Hallsta und der PM 51 in Braviken erfolgt in der zweiten Septemberhälfte. Die Kapazität wird damit dauerhaft jährlich um 140.000 Tonnen SC-Papier und 200.000 Tonnen Zeitungspapier verringert.

Außerdem ist Holmen Paper aufgrund von Umbaumaßnahmen und wegen einer Anpassung an die neue Struktur im dritten Quartal gezwungen, die verfügbaren Kapazitäten des Unternehmens in Schweden um weitere zehn Prozent herunterzufahren.

Die derzeitigen Umstrukturierungen erfolgen vor dem Hintergrund nennenswerter Betriebsverluste.

„Dank der angekündigten umfassenden Kapazitätskürzungen wird der Markt im Jahr 2013 wieder besser austariert“, stellt Henrik Sjölund, Bereichsleiter bei Holmen Paper fest.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt