Fedrigoni präsentiert „The guide for the perfect gentleman“

Veröffentlicht am: 03.09.2014

Trägt Mann sein Sakko offen oder geschlossen? Sollte es zwei oder drei Knöpfe haben? Krawatte oder Fliege? Diese und weitere Fragen beantwortet das neue Fedrigoni-Musterbuch „The guide for the perfect gentleman“.

 

Das Musterbuch, das auch ein Handbuch der klassischen Herrenmode und eine Hommage an die berühmte Londoner Straße darstellt, präsentiert alle 47 FSC-zertifizierten Naturpapiere und Kartonagen der Savile Row Kollektion. Die Vielseitigkeit der durchgefärbten, textilhaltigen Papiere wird anhand von diversen Veredelungen wie Heißfolienkaschierung, Stanzung, Prägung, UV-Lackierung und Beflockung dargestellt.

Neben den bereits bekannten Farben Extra White, White, Blue, Camel und Dark Grey wurde das Sortiment um die Farbtöne Brown und Aubergine erweitert. Die neuen Nuancen wurden von aktuellen Modetrends abgeleitet. Die Inspiration kam einerseits vom WGSN, einem der bekanntesten Mode- und Trendbeobachter, andererseits von Ozwald Boateng, einem der berühmtesten Savile Row Schneider in London. Aufgrund hochwertigster Inhaltsstoffe wie 20 Prozent Baumwolle und 20 Prozent Textilfasern bieten die Savile Row Papiere eine besonders stoffige Anmutung, welche durch die drei verschiedenen Oberflächen verstärkt wird. Savile Row Plain ist die glatte Variante (in 100, 140, 200, 250, 300 Gramm pro Quadratemeter), die über ein 1,5-faches Volumen verfügt. Savile Row Pinstripe (erhältlich in der Farbe Blue in 100, 200, 300 Gramm pro Quadratmeter) erinnert mit eingezogenen Linien an einen klassischen Nadelstreifenanzug und hat ebenfalls ein Volumen von 1,5. Savile Row Tweed (in 80, 100, 160, 200, 240, 300 Gramm pro Quadratmeter) besitzt eine feine Prägung die, wie der Name schon verrät, an Tweed-Stoff erinnert. Um die Falzstabilität zu verbessern und ein Brechen zu vermeiden, wurde der Anteil an langen Fasern erhöht. Die stärkeren Grammaturen wurden mit einem weicheren Klebstoff laminiert, wodurch die Flexibilität verbessert und die Weiterverarbeitung vereinfacht wurde.

 

 

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt