Hochauflösend: EIZO EV2736W mit IPS-LCD und LED-Backlight

Veröffentlicht am: 31.01.2013

Der FlexScan EV2736W glänzt mit großzügiger Desktop-Fläche und einer horizontalen Auflösung, die gleich zwei herkömmlichen 19-Zoll-Bildschirmen entspricht. Hierfür setzt EIZO auf das 27 Zoll-Widescreen-Format und 2.560 x 1.440 Bildpunkte. Dadurch hebt sich der Monitor deutlich von Monitoren mit gleicher Diagonalen ab, wo 1.920 x 1.080 Punkte eine eher grobkörnige Bilddarstellung zeigen.

 

Die feinere Auflösung des EV2736W reduziert Artefakte. Eine Strategie, die auch bei Tablets und Smartphones genutzt wird. Daher sind Schriften und Strukturen bei gleicher Größe besser erkennbar. Die bessere Lesbarkeit beugt Ermüdung vor. Texte lassen sich leichter erfassen und bearbeiten.

Zur funktionellen Ausstattung gehören der flexible Standfuß, integrierte Lautsprecher, Kopfhöreranschluss, USB-Ports sowie DisplayPort- und DVI-D-Schnittstellen. Das IPS-LCD-Modul mit 178 Grad Blickwinkel, die ausgereifte Helligkeitssteuerung sowie die reflektionsarme Oberfläche versprechen eine optimale Ergonomie für die tägliche, intensive Nutzung.

Voreingestellte Anzeigemodi bieten ideale Voraussetzungen für verschiedene Anwendungen. Auf Knopfdruck stellt der EV2736W passend die Helligkeit, Farbtemperatur und Gamma ein. Der Paper-Modus simuliert den angenehmen Kontrast und Weißpunkt von gedruckten Dokumenten.

Die quecksilberfreie Hintergrundbeleuchtung mit weißen LEDs spart Strom. Deshalb verbraucht der EV2736W bei typischer Nutzung lediglich 24 Watt. Das reduziert die Energiekosten und schont Ressourcen. Mit Auto-EcoView und EcoView-Optimizer spart er nochmals Energie, weil die Bildhelligkeit auf die Umgebung und auf den Bildinhalt angepasst wird. Zusätzlich schalten EcoView-Sense und Eco-Timer den Bildschirm ab, wenn er nicht gebraucht wird.

Langlebigkeit ist neben Bildqualität und Ergonomie das wichtigste Merkmal von EIZO Monitoren. Darum garantiert EIZO auch für den EV2736W einen 5-jährigen Vor-Ort-Austauschservice. Der Bildschirm wird ab Februar 2013 zu einem Verkaufspreis von ca. 800 Euro verfügbar sein.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt