Start frei für den CorelDRAW Designwettbewerb 2013

Veröffentlicht am: 05.03.2013

Corel gibt den Startschuss für den Internationalen CorelDRAW-Designwettbewerb bekannt. Bis 30. Juni 2013 können Nutzer aus aller Welt Wettbewerbsbeiträge in insgesamt sechs Kategorien einreichen, die mit CorelDRAW und/oder Corel Photo-Paint X6 erstellt wurden.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden im Juli 2013 ermittelt und Ende August bekannt gegeben. In jeder Kategorie werden drei Gewinner ermittelt, einschließlich des Gewinners des Hauptpreises. Insgesamt werden also 18 Gewinner gekürt.

Der Gewinner des Hauptpreises erhält einen Roland VersaStudio BN-20 Desktop-Drucker mit Schneidefunktion, das Produkt Wilcom Embroidery Studio sowie 10.000 US-Dollar in bar. Die weiteren Preise beinhalten Produkte von Wilcom, SkyFonts, Wacom und Corel.

 

Die Kategorien

  • Werbung/spezielle Grafiken: Flyer, Broschüren, Logos, Schilder, Spruchbänder, Preise und Pokale, Gravierungen und andere Designs aus den Bereichen Werbung, Marketing oder POP (Point-of-purchase)
  • Fahrzeugwerbung: Designs für Werbung auf Autos, Lkws, Booten und weiteren Fahrzeugen
  • Textilgestaltung/Modedesign: Designs für Mode, Stickereien und Textildruck
  • Allgemeine Illustration und Kunst: Künstlerische, kreative und einzigartige Designs
  • Ausbildung: Designs von Teilnehmern, die formell an einer Bildungseinrichtung eingeschrieben sind
  • Bonuskategorie: Speed-Drawing: Zeitraffer-Videos, die die Erstellung eines Designs in CorelDRAW X6 oder Corel PHOTO-PAINT X6 zeigen (maximale Länge: 10 Minuten). In anderen Kategorien eingereichte Designs dürfen auch in dieser Kategorie eingereicht werden.

Alle Wettbewerbsbeiträge unterliegen den auf www.corel.com/design-contest verfügbaren Teilnahmebedingungen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt