Druckerei Jentzsch lud zum 3. Familienfest

Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Druckerei Jentzsch ein Familienfest, um allen Mitarbeitern und ihren Familien für ihren Einsatz zu danken. Über 200 Gäste fanden sich bei strahlendem Wetter am Firmengelände im 21. Wiener Gemeindebezirk ein.

„Unser Familienfest ist nun schon zu einer Institution geworden. Es ist jedes Jahr eine tolle Gelegenheit sich abseits des täglichen Geschäfts zu unterhalten und auch jedes Jahr neue Familienmitglieder begrüßen zu dürfen“, freut sich Geschäftsführer Benjamin Jentzsch.
Auch heuer konnte man sich wieder am eigens aufgebauten Strebersdorfer Sandstrand unter Palmen erholen, Darts oder Flipper spielen, Basketballkörbe werfen, den „Wutzler“ bespielen und kulinarische Köstlichkeiten genießen.
Einer der Höhepunkte des diesjährigen Festes war aber die Gautschfeier. Alle Mitarbeiter, die keinen Gautschbrief vorweisen konnten, durften sich diesem traditionellen Drucker-Brauch unterziehen. „Unsere Gäutschlinge haben versucht sich zu wehren – erfolglos – und so war die Gautschfeier und die anschließende Überreichung der Gautschbriefe sicher einer der lustigsten Momente unserer Familienfeiern. Glücklicherweise fehlten ein paar, sodass wir das nächstes Jahr wiederholen können“, so Benjamin Jentzsch.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt