Adobe Digital Marketing Summit in London

Veröffentlicht am: 03.04.2013

 

Adobe Systems lädt vom 24. bis 25. April 2013 zum Digital Marketing Summit in London ein. Mit mehr als 2.300 Teilnehmern, zahlreichen Keynotes und über 60 Sessions zu den Themen Social Media, Mobile, Personalisierung, Analyse, Anzeigenoptimierung und Web Experience Management ist die Konferenz mittlerweile eine der größten Veranstaltungen im Bereich Digital Marketing in Europa.

„Der diesjährige Adobe Summit ist für Marketer so wichtig wie noch nie zuvor. Im Digital Marketing hat sich ein tiefgreifender Wandel vollzogen und Unternehmen müssen sich an die neuen Bedingungen anpassen, um den Kunden bessere Angebote machen zu können. Für Marketer, Verleger und Werbetreibende ist der Adobe Digital Marketing Summit eine einzigartige Chance, um Erfahrungen und Best Practices auszutauschen“, so Mark Zablan, President EMEA bei Adobe. Der Fokus des Adobe Summit liegt auf den sich rapide verändernden Kundenerwartungen, die Unternehmen dazu zwingen, ein stärker datengetriebenes und kollaboratives Marketing zu betreiben. Eine Reihe von Keynotes wird sich mit den aktuellen Trends auseinandersetzen, die Digital Marketing derzeit prägen. Zu den Gastrednern gehören:
 

  • Stratosphärenspringer Felix Baumgartner aus Österreich, der mit seinem Rekordsprung unterstützt durch Red Bull für eine unglaubliche Resonanz in sozialen Netzwerken sorgte
  • Stefan Olander, Vice President Digital Sport bei Nike Global, und Ajaz Ahmed, Gründer und CEO von AKQA, stellen zusammen ihr neues Buch "Velocity" vor
  • Loïc Le Meur, Gründer von LeWeb, gehört laut Wall Street Journal zu "Europas Tech25" und der Business Week zufolge zu den 25 einflussreichsten Personen im Web
  • Bastien Schupp, Vice President Marketing bei Nissan Europe, leitet erfolgreiche Kampagnen in 28 Ländern und in zahlreichen Sprachen
  • Alessandro Colafranceschi, Global Head Online und Mobile Banking der UniCredit Group, spricht darüber, wie Daten das Finanzwesen nachhaltig verändern werden

 

Seitens Adobe führen Mark Zablan (EMEA President), Brad Rencher (General Manager Digital Marketing) und David Nuescheler (VP Enterprise Technology) durch die Veranstaltung. Sie möchten veranschaulichen wie Unternehmer, Innovatoren und Marketer Grenzen durchbrechen und damit noch erfolgreicher werden können. Der Adobe Summit ist auch ein Schaufenster für die Adobe Marketing Cloud. Teilnehmer der Konferenz werden mehr darüber erfahren, was erfolgreiche Strategien und Best Practices bei der Optimierung der Multi-Channel-Analyse sind, ebenso geht es um Online-Konversationen, Social Media und Mobile Marketing, Zielgruppensegmentierung und Werbung sowie um Web Experience Management. Heuer ist der Summit erstmals auch für Interessierte zugänglich, die keine Kunden von Adobe sind.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt