PEFC Zertifizierung für Mitsubishi HiTec Paper

Veröffentlicht am: 01.07.2016

Der Spezialpapierhersteller Mitsubishi HiTec Paper wurde nun erstmalig PEFC Chain-of-Custody zertifiziert. Die bestehende FSC Chain-of-Custody Zertifizierung wurde gleichzeitig erfolgreich erneuert.

Der bewusste Umgang mit Ressourcen und die nachhaltige Produktion hochwertiger Spezialpapiere ist Mitsubishi HiTec Paper ein besonderes Anliegen. Neben der Zertifizierung nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement) sind daher beide Werke in Bielefeld und Flensburg sowohl ISO 14001 (Umweltmanagement) als auch ISO 50001 (Energiemanagement) zertifiziert. Nun wurden beide Standorte erstmalig PEFC Chain-of-Custody zertifiziert. 

Gleichzeitig wurde die FSC Chain-of-Custody Zertifizierung für beide Standorte erfolgreich erneuert. „Wir stellen nicht nur hohe Anforderungen an die Qualität unserer Spezialpapiere, sondern auch an deren nachhaltige Produktion sowie den Schutz unserer Umwelt“, so Dr. Dieter Becker, Director New Business Development & Corporate Social Responsibility bei Mitsubishi HiTec Paper. „Sowohl PEFC als auch FSC sind dabei wichtige Bausteine unserer CSR- und Umweltpolitik.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt