Media Mundo@drupa - Nachhaltigkeit auf dem Weg zum Erfolg

Veröffentlicht am: 23.04.2012

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer relevanter. Unternehmen mit Weitsicht bauen deshalb bereits heute vor, um einen späteren Image- und Umsatzschaden abzuwenden. Dafür bedarf es jedoch neuer Strategien und schlüssiger Konzepte statt kleinteiliger Einzelschritte. Einen wichtigen Beitrag, diese zu entwickeln, leistet die Sonderschau Media Mundo@drupa.

 

Angesichts des stattfindenden Klimawandels bleibt keine Zeit mehr für Reaktion. Aktives Handeln ist gefragt, um die negativen Auswirkungen aufzufangen und abzufedern. Den Unternehmen bleibt die Wahl zwischen einer revolutionären Änderung des Systems oder einer evolutionären Weiterentwicklung hin zu einem neuen Umweltbewusstsein. Die Sonderschau Media Mundo@drupa zeigt wo die Reise hingeht und mit welchen Zukunftsstrategien der Wandel erfolgreich eingeleitet werden kann. „Auch international spielt dieses Thema eine immer größere Rolle – und dies nicht nur vor dem Hintergrund von Effizienzsteigerung und Rentabilität“, erläutert Manuel Mataré, Director der drupa, die Entscheidung der Messe Düsseldorf für diese Sonderschau. Mit der Durchführung wurde die Brancheninitiative Media Mundo beauftragt.

 

Sonderschau „Media Mundo@drupa“

Als Intendant sorgt die Media Mundo-Initative für eine harmonische wie fachliche Integration der Nachhaltigkeit in das Messekonzept der drupa. Die Sonderschau Nachhaltigkeit unterteilt sich in eine Ausstellung, einen Informations- und einen Event-Bereich. Insgesamt stehen hierfür rund 240 Quadratmeter Ausstellungsfläche in Halle 9 bereit, auf denen sich Innovationen, Anregungen und Konzepte für die vielfältigen Aspekte der Nachhaltigkeit finden lassen. Neben Verbänden wie WWF, FSC, EWPA, AGD, INGEDE und dem BVDM präsentieren sich unter anderem Anbieter aus den Bereichen Papier, Energie, Medienproduktion, Prozess- und Workflowmanagement sowie Verpackung. Nachhaltigkeitskonzepte werden natürlich auch direkt beim Standbau und der flankierenden Kommunikation großgeschrieben. So wird der gesamte Stand mit recyclingfähigen Materialien des Schweizer Unternehmens Lightboard realisiert, die zum Großteil aus wiedergewonnenem Papier bestehen. Im Rahmen der Event-Area werden täglich zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr Vorträge, Interviews und Präsentationen mit Branchenexperten in Deutsch bzw. Englisch stattfinden. Hier bietet sich die Chance, wertvolle Impulse für das eigene Geschäft mitzunehmen, aktuelle Trends aufzufangen und einen Blick auf zukünftige Entwicklungen zu erhaschen. Das ist auch die ideale Gelegenheit, wichtige aktuelle Themen kontrovers mit den Experten (u.a. Don Carli/President of Nima Hunter.USA; Dr. Paul Albert Deimel/Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Druck und Medien) zu diskutieren. Die einzelnen Präsentationen dauern maximal 20 Minuten, so dass reichlich Zeit für die Fragen des Auditoriums zur Verfügung steht.

 

Alle Vorträge werden außerdem aufgezeichnet und parallel live ins Internet übertragen. Zuschauer aus aller Welt können so an den jeweiligen Referenten auf geeignete Weise – zum Beispiel via Twitter – Fragen richten. Eine Anmeldung zum Besuch der Vorträge ist nicht notwendig, das Programm wird auf www.drupa.de bzw. www.mediamundu.biz/drupa2012 veröffentlicht.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt