Druckerei Janetschek will weiter beeindrucken

Veröffentlicht am: 17.09.2012

Ein beeindruckendes Fest beging die Druckerei Janetschek gemeinsam mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und der regionalen Bevölkerung am 25. August 2012 am Firmengelände in Heidenreichstein. Firmeneigentümer und Geschäftsführer Ing. Christian Janetschek feierte mit seinem Team die 100-jährige Geschichte und die damit verbundenen Erfolge und freute sich über rund 1.000 Gäste.

 

Fotos Andreas Biedermann

  

Unter ihnen auch der Altabt des Stiftes Geras Prälat DDr. Joachim Angerer, der mit Stadtpfarrer Pater Josef Brand den Segen für weitere erfolgreiche Jahre spendete, der Nationalratsabgeordnete Dr. Günter Stummvoll, die Klubobfrau der Grünen NÖ MMag. Madeleine Petrovic, Bezirkshauptmann Mag. Johann Böhm und Bürgermeister Gerhard Kirchmaier und weitere Vertreter von Politik und Wirtschaft.

Die Festredner hoben vor allem die ökologische Positionierung der Druckerei Janetschek hervor. Das Unternehmen produziert im Waldviertel seit 1912 Bücher und Druckwerke aller Art und wurde vom Traditionsbetrieb zum Branchenvorreiter im Öko-Druck. Dr. Günter Stummvoll würdigte das Unternehmen sogar als grünen Pionier für das Waldviertel, das sich als Region der „Green Jobs“ profilieren will.

Den besonderen Moment der 100-Jahr-Feier nutzte Austria Quality Marketingleiter DI Axel Dick und überreichte Ing. Janetschek und seinem Team das ISO9001-Zertifikat für das eingeführte Qualitätsmanagement. Axel Dick: „Damit unterstreicht das Unternehmen seine qualitäts- und kundenorientierte Ausrichtung und schafft die Voraussetzungen für weiteren wirtschaftlichen Erfolg.“

Dass hinter diesem Erfolg engagierte und loyale Mitarbeiter stehen, wurde bei der Ehrung langjähriger Mitarbeiter durch Vertreter der Arbeiter- und Wirtschaftskammer sichtbar. So konnten sieben Mitarbeiter für 10 Jahre, drei für 15 Jahre, zehn für 20 Jahre, einer für 25 Jahre und zwei für 30 Jahre Firmenzugehörigkeit geehrt werden.

Der anschließende Tag der offenen Tür beeindruckte Groß und Klein. Neben Einblicken in die Druckprozesse wussten vor allem „Agathe Notnagl und ihr Herr Nachbar“ mit ihrem „kabarettistischen G’schichtl-Druck“ zu begeistern.

 

Janetschek setzt auf „Jünger Gutenbergs“ aus der Region

Den Standort im Waldviertel und damit rund 50 Arbeitsplätze zu sichern und weitere zu schaffen, ist erklärtes Ziel des Unternehmens. Die 100-Jahr-Feier wurde somit nicht nur zur Bühne für die langgedienten Mitarbeiter, sondern war durch die Gautsch-Feier am Heidenreichsteiner Stadtplatz auch für die jungen Mitarbeiter und hunderte Schaulustige ein Spektakel. Sechs sogenannte „Kornuten“ wurden unter Anleitung von Gautschmeisterin Ingeborg Dockner, der Obfrau der Fachgruppe Druck NÖ, entsprechend der bis ins 16. Jahrhundert rück verfolgbaren Druckertradition in den Stadtbrunnen getaucht und somit von den Sünden ihrer Lehrzeit reingewaschen.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt