Eine Woche geballtes Expertenwissen

Veröffentlicht am: 12.08.2013

Im Rahmen seiner „Digital Marketing Academy“ bietet Adobe Marketern vom 19. bis 23. August 2013 die Möglichkeit, sich in täglichen Webinaren einen Überblick zu aktuellen Themen rund um Online-Marketing zu verschaffen. Fünf unabhängige Experten vermitteln gemeinsam mit Adobe-Consultants praktische Tipps und interessante Fakten zu den Themen Digitale Markenführung, Big Data, Multichannel-Marketing, Webanalyse und Social Marketing. Abgerundet werden die Webinare durch Live-Chats, in denen die Teilnehmer den Vortragenden Fragen stellen können. Bei den Fachleuten handelt es sich um den Creative Consultant Dietmar Dahmen, Trendforscher Joachim Graf, Martin Meyer-Gossner von The Strategy Web, Matthias Bettag von der Digital Analytics Association und Dr. Alexander Rossmann von der Universität St. Gallen.

Die Webinare sind sowohl für Teilnehmer ohne umfangreiche Vorkenntnisse als auch für Experten geeignet und dauern jeweils 40 Minuten. Die Gastreferenten bieten zunächst einen Überblick über das jeweilige Thema, im Anschluss gibt es dann für alle Interessierten Live-Demos der entsprechenden Lösungen und Tools, die von den Adobe-Experten vorgestellt werden.

19.8.2013

„Digitale Markenführung: Überzeugende Erlebnisse statt Logos“ mit Dietmar Dahmen und Andreas Helios, Adobe.

20.8.2013

„Big Data: Muster erkennen und relevante Informationen bereitstellen“ mit Joachim Graf und Günter Kraemer, Adobe.

21.8.2013

„Multichannel: Über viele Wege den Connected Consumer erreichen“ mit Martin Meyer-Gossner und Achim Martini, Adobe.

22.8.2013

„Webanalyse: Vom einfachen Reporting zu Predictive Analytics“ mit Matthias Bettag und Evelyne Berlinger, Adobe.

23.8.2013

„Social Marketing: So ermitteln Sie den Return on Investment“ mit Dr. Alexander Rossmann und Marco Niebuhr, Adobe.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt